Bemerkenswert

Prolog

Der Sonnenaufgang galt von jeher, als Zeichen für den Neubeginn. Er beinhaltet all unsere Hoffnungen, für jenen Tag. Vielleicht denken Sie, bei der Betrachtung des Bildes, an das Gestern oder Morgen? Gut möglich ist auch der Moment, dass Jetzt.

Als Individuum benötigen wir unsere Erfahrungen, u.a. im Anpassungsprozess an eine bestimmte Gruppe, Strategien und Handlungsoptionen für unsere Sicherheit und das Handeln als Ausgangspunkt für Veränderungen. Erfahrungen, Sicherheit und das Handeln entspringen aus Teilen unserer persönlichen Wirklichkeit. Was für den/die* Einzelnen*e, sicher scheint, ist nicht zwangsläufig übertragbar auf andere Personen. Ärger, Wut oder Gewalt, als Zeichen von fehlenden Handlungsoptionen, kennen vermutlich die meisten. Den Entschluss zu fassen – etwas zu ändern, ebenso. 

In meinem Verständnis ist Psychotherapie, – Hilfe zur Selbsthilfe.  Sie wirkt unterstützend – bei der Auflösung innerer und äußerer Konflikte, motiviert, zeigt Ressourcen sowie Optionen auf und dient als mentaler Schlüssel, bei der Linderung oder Beseitigung körperlicher Störungsbilder.

„Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut erwacht.“ C.G. Jung

7malW

Was kann ich mir unter ihrem Therapieansatz vorstellen? 

  • Die wesentliche Arbeit besteht darin, inneres (z.B.: positive/negative Erfahrungen) und äußeres Erleben (z.B.: Partner, Freunde, Kollegen, Trennung, Unfall, Krankheit, Tod),  achtsam, wertschätzend und ressourcenorientiert herauszuarbeiten, eine persönliche Neubewertung entsprechender belastender Anteile zu erzielen und diese letztendlich selbst gewonnene Sicht, ohne therapeutische Suggestion*, in geeigneter Form zu integrieren. Hierfür werden Erkenntnisse aus der systemischen, traumatherapeutischen und tiefenpsychologischen Praxis genutzt.

 Mit welchem Ziel?

  • Sich selbst anzunehmen, Liebe und Sexualität geben und empfangen zu können. Schwierige Situationen im Leben gestärkt überwinden, durch die Wahrnehmung des eigenen Potenzials. Sich achtsamer, gelassener, nicht getrieben, überlastet oder unterfordert fühlen. Schmerzen bewusst verlieren und so neue Lebensqualität erhalten. 

Welche Störungsbilder sind behandelbar? (Auszug)

  • Ängste, Panik, sexuelle Traumen (z.B.: Übergriffe), selbstverletzendes Verhalten (z.B.: Ritzen), Anorexia nervosa, Bulimie, Tic Störung, Phobien, Zwänge, Depression (mittelgradig), Anpassungsstörungen (emotional), Verluste (emotional), Schlafstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS), Mobbing (ab 7.Lebensjahr), Burnout, Boreout, Multiple Sklerose (emotional), Prüfungsstress, Lampenfieber, Herzneurosen; – bei unklarem klinischem Befund:  Allergien  (ab Neugeborenem), Neurodermitis (ab Neugeborenem), Psoriasis, Mensturationsstörungen, sexuelle Funktionsstörungen, ausbleibender Kinderwunsch, Magen/Darm Störungen, Restless Legs, Migräne, rheumatische Störungen, Schmerzsyndrome, uvm.       

Woher kommen diese Veränderungen?

  • Das Wissen, die Einsicht, die Erkenntis und der Eingriff, stellen die therapeutische Basis der klassischen Behandlung dar. Neuere Erkenntnisse der Neurowissenschaften zeigen den Zusammenhang von körperlicher und geistiger Regeneration – vor, während und nach einer Störung  (Erkrankung) auf. Als nachhaltiger Faktor werden, im besonderen, die Emotionen – der Affekt/Gefühl herausgestellt. Hier setzt die systemische Behandlung an.  

Welche Basisverfahren werden angewendet?

  • systemisch, hypnotisch, kinesiologisch, gesprächstherapeutisch

Gibt es gesundheitliche Voraussetzungen?

  • Ja, wenn Sie unter Demenz, Schizophrenie, Epilepsie oder einer schweren Herzkreislauf Erkrankung leiden, ist ein hypnotisches Verfahren kontraindiziert.

Wie lang dauert eine Therapie?

  • In der Regel bedarf es weniger Sitzungen, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt. Der Abstand zwischen den eventuell folgenden Behandlungen beträgt jeweils 2-8 Wochen.

Wieviel Zeit muss ich mitbringen?

  • 1-3 Stunden pro Sitzung

Wie ist die Abrechnung geregelt?

  • Es gelten Festpreise pro Sitzung. Die Zahlung ** erfolgt am Tag der Behandlung. Belege können, bei einem zusätzlich abgeschlossenen Heilpraktiker Tarif (für Heilberufe ohne kassenärztliche Zulassung), der GKV oder PKV, nachträglich beim Versicherer, anteilig bzw. voll geltend gemacht werden. Wenn dies nicht zutreffen sollte, sind die Kosten als außergewöhnliche Belastung oder medizinische Mehraufwendungen über den Jahressteuerausgleich anwendbar.

Sind ihre Daten und Behandlungsinhalte vertraulich?

  • Ja, der Heilpraktiker unterliegt der beruflichen Schweigepflicht sowie der DGSVO.

White jigsaw puzzle

„Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.“ Buddha

Über

Sven Duske, Hypnosetherapeut (TMI®/NGH©), systemischer Berater (DISA/DGSF e.V.), EMDR© (TMI®), Psych-K® pro (Energyfocus), Psychoonkologischer Berater (TMI®) Katathymes Bilderleben (nach Hanscarl Leuner), Soulhunting© Shamanic work, Gesprächstherapeut (nach Carl Rogers), Heilpraktiker für Psychotherapie (BDN e.V.)

Sven 4

„Alles, was fasziniert und die Aufmerksamkeit eines Menschen festhält oder absorbiert, könnte als hypnotisch bezeichnet werden.“  Milton H. Erickson

Post

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben. (E-Mail Adresse) Sie erhalten innerhalb von 24h eine Rückmeldung. Sollte das nicht der Fall sein, bitte ich Sie um erneute Kontaktaufnahme, ggf. direkt via anderswelten(at)icloud.com (at)=@  Vielen Dank.

*faicinn© (Marke: anderswelten®), **Bar/EC/Master/Visa Card (bei Kartenzahlung ist der Pin erforderlich)